Für die Brilon Lumberjacks und Duisburg Vikings ging es im Fernduell mit den Herne Black Barons um den zweiten Platz in der Landesliga Gruppe Ost. Am Ende gewannen die Lumberjacks mit 30:14 nicht nur die Partie, sondern auch das Rennen um den zweiten Platz. 

WR Marc-André Kleff (#88) mit dem ersten Touchdown im Spiel gegen die Vikings (Foto: Oliver Jungnitsch)WR Marc-André Kleff (#88) mit dem ersten Touchdown im Spiel gegen die Vikings (Foto: Oliver Jungnitsch)

Das sehr ansehnliche Spiel begann mit dem Kickoff der Gäste aus Duisburg. Im ersten Drive der Lumberjacks merkte man ihnen noch die Nervosität an, denn sie wollten umbedingt das Spiel gewinnen. An der 25 Yardline der Vikings versuchte Tobias Harting (#1) ein Fieldgoal, aber es fehlte an Höhe und Weite. Besser machten es die Duisburg Vikings in ihrer ersten Angriffswelle: Nach einem langen Pass von Vikings Quarterback (QB) Johannes Knopp (#32 ) auf Wide Receiver (WR) Dominik Ponnert (#10) hieß es Firstdown an der 10 Yardline der Lumberjacks. Wieder war es ein Passspiel auf Dominik Ponnert und es gab den ersten Touchdown der Begegnung. Beim Point After Touchdown (PAT) mißlang der Snap und brachte keinen zusätzlichen Punkt.  Chris Weaver sichtlich gerührt nach dem Spiel (Foto: Nick Jungnitsch)Chris Weaver sichtlich gerührt nach dem Spiel (Foto: Nick Jungnitsch)

Es dauerte jedoch nicht lange und es gab den ersten Touchdown der Brilon Lumberjacks. Nach einem Pass von QB Julian Freise (#22) auf WR Marc-André Kleff (#88) war es so weit und die Gastgeber gingen mit 07:06 in Führung (PAT Harting). 

Im zweiten Quarter wurde der nächste Touchdown durch eine Intercepiton eingeleitet. Brilon Defense Back Daniel Kemper (#16) konnte einen Pass vom Vikings QB abfangen. Kurze Zeit später und Rico Schwarck (#42) läuft rund 70 Yards über den Platz bis in die Endzone der Duisburger. Nach dem PAT von Harting steht es 14:06. Tobias Harting selbst sorgt noch vor der Pause für den nächsten Touchdown der Gastgeber (Passspiel - PAT Harting) und den Halbzeitstand von 21:6.

Auch nach der Pause sorgt Harting für die nächsten Punkte der Briloner. An der fünf Yardline nimmt der sich den Ball und tankt sich bis in die Endzone durch (PAT Harting - nicht gut: Zwischenstand 27:06). 

Im 4. Quarter konnten die Duisburg Vikings zwar noch nach einem Passspiel auf Ponnert und einer Two Point Conversion von Vincent Lehnert (#15) auf 27:14 verkürzen, aber die letzten Punkte gehörten den Sauerländern. Diesmal konnte Tobias Harting ein Fieldgoal zum Endstand von 30:14 verwandeln. 

Die Vikings haben noch ein Heimspiel gegen den Tabellenersten, die Bocholt Rhinos, bevor sie in die Winterpause gehen. Anders bei den Lumberjacks, denn es war ihr letztes Spiel. Head Coach der Brilon Lumberjack, Chris Weaver, dankte dem Team, den Helfern und allen Unterstützern. Für das nächste Jahr will er mit den Lumberjacks mehr als den zweiten Platz erreichen, das neue Ziel soll der Aufstieg in die Verbandsliga sein. 

Unser Bildergalerien zum Spiel:

Nick:

Oliver:

 

 

Oliver Jungnitsch für FandS

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen